Kempten, Basilika St. Lorenz (Walcker/Zeilhuber III/63)

Umfassende Restaurierung und Neukonzeption der Walcker-Zeilhuber-Orgel. Wir dürfen uns auf eine Zeitspanne von 1865 (E.F.Walcker, viel Substanz erhalten) bis 1940 (Zeilhuber, dreimanualige Neuschaffung der Walcker-Anlage) freuen. Diesen Umfang der Orgelbaustile gilt es hinter der neobarocken Fassade zu einem glücklich Ganzen zu vereinen.

Mit Jahresbeginn 2018 haben wir vor Ort die große Orgelanlage weitesgehend zerlegt, analysiert und nach Sachsenheim transportiert. Vor Ort laufen parallel nun umfassende Renovationsarbeiten an Gebäude und Fassaden, entsprechend werden wir uns den Verlauf etwas aufteilen.
Für 2018 ist nun die technische Restaurierung und Überarbeitung der technischen Baugruppen geplant, Windanlage, Windladen und Spieltisch stehen auf dem Arbeitsplan.
Im Mai 2018 haben wir mit der Rekonzeption der großzügigen Windanlage begonnen: Altes restauieren, Neues ergänzen.

Der Prospekt, entworfen vom Münchener Bildhauer Hans Miller
.
.
.
Umfassendes Orgellager, nun zur weiteren Bearbeitung bei uns einsortiert
Hier der filigrane Anteil, tausende kleine Ventile sind zu überarbeiten
Restaurieren und neu Beziehen der Balganlage
Große Orgel, dazu enorme Formate der Windspeicher, von Zeilhuber ergänzt
Neuanfertigung von Bälgen, wo derzeitige Werkzuordnungen nicht funktionell waren