Kempten, Basilika St. Lorenz (Walcker/Zeilhuber III/63)

Umfassende Restaurierung und Neukonzeption der Walcker-Zeilhuber-Orgel.

2018 - 2020 durften wir uns der Restaurierung und Neukonzeption der großen Orgel der Basilika St. Lorenz widmen. Parallel zu unseren Arbeiten fanden umfassende Restaurierungen in und am Gebäude zusammen, diese Abläufe mussten wir mit unserer Orgelbaustelle koordinieren.
An der Orgel galt es eine Zeitspanne von 1865 (E.F.Walcker, viel Substanz erhalten) bis 1940 (Zeilhuber, dreimanualige Neuschaffung der Walcker-Anlage) zu einem neuen Großinstrument zu vereinen. Der neobarocke Prospekt liefert uns dazu die große Fassade, hinter historisches, jüngeres und auch neues Pfeifenwerk nun wieder in den weitläufigen Kirchenraum strömen. Neben den klanglichen Arbeiten waren eine neue Windanlage, Orgelelektrik und ein dynamisch verbesserter Schwellkasten wichtige Etappen. Der Zentralspieltisch wurde im Gehäuse von Zeilhuber belassen, die Innenaustattung in zeittypischem Stil der 1940- Jahre auf neuester Technik erneuert.

Im November 2020 wurde die Orgel mit einem festlichen Gottesdienst eingeweiht. Ab Frühjahr 2021 wird die neue Chororgel (Nord) mit dem Spieltisch der Hauporgel verbunden.
Spieltisch mit neuer Innenausstattung
Neue Registertableaus und Tasten
Großzügige Balgaufbauten im Unterbau
Blick unter die Windlade, Elektropneumatik
feingliedrige Arbeiten an den Kegelventilen
neu eingebaute elektronische Steuerung der Anlage
Pfeifenergänzung
Neue Holzpfeifen im Hauptwerk
Blick über das Großpedal
Feine Streicherpfeifen aus drei Generationen
Neue Vox humana im Schwellwerk
Elektropneumatik mit neuen Magneten